Katy Hübner arbeitet für die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) in Berlin und ist dort zuständig für die Mitglieder- und Organisationsentwicklung.

Wir haben uns bei Facebook kennengelernt und dort berichtete sie eines Tages über eine Studienfahrt der EVG nach Auschwitz. Das fand ich so spannend, dass ich sie gefragt habe, ob wir uns mal verabreden und sie mir von der Reise erzählt. Wir haben dann sofort ein zweites Treffen vereinbart und dabei die Podcast-Folge aufgenommen. Es geht um Mitgliedergewinnung bei der Gewerkschaft, Gewalt in Zügen, natürlich um die Erfahrungen auf der Studienfahrt und ich habe auch erfahren, was in jungen Jahren ihre Kämpferleidenschaft geweckt hat, die irgendwie folgerichtig ins gewerkschaftliche Engagement führte.

(Leider ist durch einen Fehler bei der Aufnahme meine Stimme leiser als die von Katy… Anfängerfehler… Aber weil das, was Katy erzählt, so spannend ist, haben wir die Aufnahme nicht wiederholt.)